16 Beste Krypto Trading Strategien

Daniel Meyer, 12 min Lesen
Zuletzt aktualisiert: 4 Januar, 2024

crypto trading strategies

Der Handel mit Kryptowährungen hat in den letzten Jahren explosionsartig an Beliebtheit gewonnen. Mit über 10.000 verschiedenen Kryptowährungen im Jahr 2023 verändern digitale Vermögenswerte und die Blockchain-Technologie das Finanz- und Investitionswesen grundlegend. Daher sind effektive Krypto-Handelsstrategien für Händler/innen, die von diesem Markt profitieren wollen, von entscheidender Bedeutung.

Der Handel mit Kryptowährungen wie Bitcoin (BTC) und Ethereum (ETH) kann sehr lukrativ, aber auch riskant sein. Um erfolgreich mit Kryptowährungen zu handeln, muss man die verschiedenen Arten des Handels mit Kryptowährungen und deren Techniken kennen. In diesen Zeilen werden die wichtigsten Methoden für den Handel mit Kryptowährungen vorgestellt.

Finde deinen perfekten Fit als Trader: Ein praktischer Leitfaden für den Einstieg in den Handel

Im Folgenden findest du eine Tabelle, die beliebte Handelsstrategien aufschlüsselt. Sie hilft dir, herauszufinden, was für dich am besten geeignet ist, je nach deiner Risikotoleranz, deinem Zeitaufwand und deinen Fähigkeiten.

Klicke auf den Link, um die vollständige Strategie zu lesen:

Strategie Risikoniveau Zeitaufwand Könnensstufe
Day Trading Hoch Hoch Fortgeschrittene
Swing Trading Mittel Mittel Zwischenzeitlich
Scalping Hoch Hoch Fortgeschrittene
Spot-Handel Variiert Niedrig bis mittel Anfänger
Position Trading Mittel Niedrig Fortgeschrittene
Arbitrage-Handel Niedrig Mittel Fortgeschrittene
Algorithmischer Handel Mittel Niedrig Fortgeschrittene
Hochfrequenzhandel Hoch Hoch Fortgeschrittene
Margenhandel Sehr hoch Hoch Fortgeschrittene
Leerverkäufe Hoch Mittel Fortgeschrittene
Futures-Handel Hoch Mittel Fortgeschrittene
Optionshandel Hoch Mittel Fortgeschrittene
DeFi-Handel Mittel Mittel Fortgeschrittene
Hebelhandel Sehr hoch Hoch Experte
CFD-Handel Hoch Mittel Fortgeschrittene
Copy Trading Niedrig bis mäßig Niedrig Anfänger
Paper Trading Kein Risiko Hoch Anfänger

In diesem Artikel:

Warum du Cryptocurrency-Handelsstrategien brauchst

Du navigierst durch das verworrene Labyrinth des Krypto-Handels ohne einen soliden Plan?

Das ist, als würdest du unbewaffnet in die Schlacht ziehen. Hier erfährst du, warum eine Strategie nicht nur dein bester Freund ist, sondern geradezu eine Notwendigkeit.

Emotionen ausschalten

  • Emotionale Stabilität: Eine Strategie bietet ein vordefiniertes Regelwerk, das dir hilft, Entscheidungen mit Klarheit zu treffen, anstatt sich von emotionalen Höhen und Tiefen beeinflussen zu lassen.

Risiko reduzieren

  • Risikomanagement: Die Einführung einer Strategie beinhaltet oft auch Techniken zur Risikominderung. Ein Stop-Loss-Limit kann dir zum Beispiel helfen, aus dem Handel auszusteigen, wenn sich der Markt gegen dich wendet, und so mögliche Verluste zu minimieren.

Gewinne maximieren

  • Gewinnoptimierung: Eine Strategie hilft dir, Ein- und Ausstiegspunkte für deine Geschäfte zu identifizieren, damit du konstant niedrig kaufen und hoch verkaufen kannst.

Zeitmanagement

  • Effiziente Nutzung der Zeit: Je nachdem, welche Strategie du wählst, kann die Zeit, die du für die Marktbeobachtung aufwenden musst, variieren. Dies im Voraus zu wissen, hilft dir, deine Verpflichtungen effektiv zu verwalten.

Aufbau von Fertigkeiten

  • Kontinuierliche Verbesserung: Mit der Zeit, wenn du mehr Erfahrung sammelst, kannst du deine Strategie verfeinern, um deine Handelsziele besser zu erreichen.

Sehen wir uns nun die wichtigsten Techniken und Strategien an, die beim Kryptohandel verwendet werden.

0. Paper Trading / Simulierter Handel

Warum nennen wir diese Strategie Level 0?

Der Paper Trading ist deine Spielwiese, bevor du dich in die Tiefen des Kryptomarktes stürzt. Sieh es als eine Art “Testfahrt” für Handelsstrategien, bei der du mit virtuellem Geld herumspielst und Fehler machst.

Es ist der perfekte Weg, um in den Krypto-Handel einzusteigen, wenn du keinerlei Erfahrung hast. Du kannst üben, Fehler machen und deinen Plan verfeinern, ohne ein finanzielles Risiko einzugehen. Es ist deine Arena ohne Risiko für den Handel mit hohen Einsätzen.

In diesem Artikel erfährst du alles über den Paper Trading und kannst loslegen.

1. Krypto Day Trading Strategie

crypto day trading

BeimDaytrading werden Kryptowährungspositionen innerhalb eines Tages eröffnet und geschlossen, um von kurzfristigen Kursbewegungen zu profitieren. Daytrader halten Kryptowährungen nur für ein paar Minuten oder Stunden, um von kleinen Preisänderungen zu profitieren.

Die wichtigsten Merkmale des Daytradings mit Kryptowährungen:

  • Sehr kurze Haltezeiten: Minuten bis Stunden
  • Häufiges Kaufen und Verkaufen
  • Erfordert ständige Marktbeobachtung
  • Riskanter als langfristiger Handel
  • Potenzial für hohe Gewinne in volatilen Märkten

Daytrader brauchen eine effektive Handelsstrategie und eine schnelle Reaktionszeit, um Chancen zu nutzen. Sie verlassen sich stark auf die technische Analyse mit Indikatoren wie gleitenden Durchschnitten, Unterstützungs- und Widerstandsniveaus, dem Relative Strength Index (RSI) und dem Volumen.

Plattformen wie Candlestick-Charts werden verwendet, um Muster und Handelssignale zu erkennen. Stop-Loss-Aufträge werden oft eingesetzt, um mögliche Verluste beim Handel zu begrenzen.

Daytrading ist nichts für Anfänger/innen. Er erfordert Erfahrung, Geschick und Zugang zu Handelsinstrumenten und Daten.

Weitere Tipps zum Daytrading von Kryptowährungen.

2. Swing Trading Kryptowährungen

swing trading crypto

Beim Swing-Trading wird jeder Handel länger als einen Tag, aber weniger als ein paar Wochen oder Monate gehalten. Die Strategie zielt darauf ab, von kurzfristigen Kursschwankungen auf dem Markt zu profitieren.

Die wichtigsten Merkmale des Swingtradings:

  • Halteperioden von typischerweise 2 Tagen bis 3 Wochen
  • Technische Analyse mit einer Mischung aus kurz- und langfristigen Indikatoren
  • Geringeres Risiko als Daytrading, aber immer noch als kurzfristiger Handel

Swing-Trader erkennen Handelsmöglichkeiten anhand von Trendlinien, Kerzenmustern, Volumenanalysen und Chartmustern wie Kopf-Schulter- oder Cup-and-Handle-Formationen.

Händler/innen gehen eine Position ein, wenn sich der Kurs außerhalb einer aktuellen Handelsspanne bewegt, und folgen dem neuen Trend, solange er in Kraft bleibt. Durch die längere Haltedauer können sich die Trades im Vergleich zum Daytrading besser entwickeln.

Der Swing-Handel erfordert im Vergleich zum Day-Trading weniger ständige Marktbeobachtung, erfordert aber dennoch häufige Aufmerksamkeit. Außerdem sind Kenntnisse in der technischen Analyse erforderlich, um Handelsmöglichkeiten zu erkennen.

3. Copy Trading: Dein Einstieg in den Handel mit Kryptowährungen

Copy Trading ist ein beliebter Einstieg für alle, die mit dem Handel von Kryptowährungen beginnen wollen, aber vielleicht nicht die Zeit oder das Fachwissen haben, um sich in der Komplexität des Marktes zurechtzufinden.

Einfach ausgedrückt: Copy Trading ermöglicht es dir, die Handlungen erfahrener Trader automatisch zu kopieren. Wenn sie einen Handel machen, machst du denselben Handel.

Warum sollten Sie sich für Copy Trading entscheiden?

  • Vereinfachtes Lernen: Anstatt dich kopfüber in die Marktforschung zu stürzen, kannst du lernen, indem du die Handlungen erfahrener Händler/innen beobachtest.
  • Geringeres Risiko: Indem du bewährte Strategien kopierst, kannst du einige der mit dem Handel verbundenen Risiken verringern.
  • Zeitersparnis: Diese Strategie ist ideal für alle, die nicht viel Zeit in die Marktanalyse investieren können.

Zusammenfassend lässt sich sagen, dass Copy Trading einen einfachen, aber effektiven Ansatz bietet, um in den Kryptowährungshandel einzusteigen. Es ist eine bequeme Möglichkeit für Neulinge, mit dem Handel von Kryptowährungen zu beginnen, ohne über Nacht zum Experten werden zu müssen.

Brauchst du mehr Details? Auf unserer umfassenden Copy Trading-Seite findest du alles, was du wissen musst.

4. Scalping Handelsstrategie

scalping crypto trading strategy trader with laptop

Scalping ist eine Hochgeschwindigkeits-Handelsstrategie, bei der Gewinne durch viele sehr kleine Kursbewegungen erzielt werden. Scalper versuchen, viele kleine Gewinne zu erzielen, die sich summieren, und gleichzeitig die Verluste bei jedem Handel zu begrenzen.

Typische Scalping-Merkmale:

  • Sehr kurze Haltezeiten: Sekunden bis Minuten
  • Hohes Handelsvolumen und hoher Umsatz
  • Profitiert von kleinen Preisbewegungen
  • Moderne Handelsplattformen und Verbindungen mit niedriger Latenzzeit erforderlich

Scalper nutzen eine hochentwickelte Handelssoftware und Infrastruktur, die ultraschnelle automatisierte Handels- und Orderausführungsgeschwindigkeiten ermöglichen.

Algorithmische Handelsprogramme können Handelsmöglichkeiten schneller als jeder Mensch scannen und erkennen.

Diese Art des Handels erfordert eine spezielle Technologie und Erfahrung im Umgang mit den Handelsplattformen. Die Geschwindigkeit der Auftragsausführung ist entscheidend. Scalping gilt als eine der schwierigsten und anspruchsvollsten Handelstechniken.

5. Kryptohandel mit Hebelwirkung

Der Handel mit Kryptowährungen mit Hebelwirkung ist wie das Hinzufügen von Raketentreibstoff zu deinen Geschäften. Er ermöglicht es dir, eine große Position in einer Kryptowährung zu kontrollieren, ohne dass du den gesamten Betrag besitzen musst. Klingt fantastisch, oder? Aber sei vorsichtig! Diese Methode ist auch mit höheren Risiken verbunden.

Einfach ausgedrückt, kannst du dir mit dem Hebel Geld von der Handelsplattform leihen. Dieses geliehene Geld erhöht den Umfang deines Handels. Wenn du also einen 10-fachen Hebel einsetzt, wird aus einem 100-$-Handel ein 1.000-$-Handel!

Warum Hebelwirkung?

  • Erhöhte Gewinne: Eine kleine Kursbewegung kann zu größeren Gewinnen führen.
  • Kapitaleffizienz: Du kannst größere Positionen eröffnen, ohne dein ganzes Geld zu binden.

Aber Vorsicht!

  • Höheres Risiko: Du kannst auch schnell Geld verlieren, wenn der Handel gegen dich läuft.
  • Gebühren und Zinsen: Für das Privileg, Geld zu leihen, musst du Gebühren zahlen.

Die Wahl des richtigen Hebels

Höhe der Hebelwirkung Risikostufe Erforderliches Qualifikationsniveau
2x Mäßig Anfänger
10x Hoch Fortgeschrittene
50x bis 100x Sehr hoch Experte

Das Wichtigste zum Mitnehmen

Der Handel mit Kryptowährungen mit Hebelwirkung kann eine aufregende Möglichkeit sein, Gewinne zu maximieren, aber er ist nichts für schwache Nerven. Du musst wissen, was du tust, und sowohl auf Höhen als auch auf Tiefen vorbereitet sein. Handle immer verantwortungsbewusst!

Willst du diese Strategie beherrschen? Hier findest du unser komplettes Handbuch zum Handel mit Hebeln.

6. CFD-Handel

CFD steht für Contract for Difference (Differenzkontrakt). Einfach ausgedrückt: Du wettest darauf, ob ein bestimmter Vermögenswert im Preis steigt oder fällt. Im Gegensatz zum traditionellen Handel besitzt du den Vermögenswert nicht wirklich. Stattdessen schließt du einen Vertrag mit einem Broker ab.

Warum CFDs wichtig sind

  • Flexibilität: Du kannst profitieren, wenn die Preise steigen oder fallen.
  • Zugang: Handle eine Vielzahl von Märkten, von Rohstoffen bis hin zu Kryptowährungen.

Wichtigste Punkte zur Erinnerung

  1. Hebelwirkung: CFDs ermöglichen es dir oft, mit einer kleinen Investition große Positionen zu kontrollieren. Wie das funktioniert, weißt du bereits aus dem obigen Absatz.
  2. Kosten: Achte auf Gebühren wie Spreads und Overnight-Kosten.

Ist der CFD-Handel das Richtige für dich?

Der CFD-Handel kann aufregend sein, aber er ist nicht für jeden geeignet. Er ist sehr risikoreich und erfordert ein gutes Verständnis des Marktes. Wenn du neu bist, solltest du mit einem Demokonto anfangen, um zu üben.

Willst du mehr erfahren? Unsere ausführliche Seite zum CFD-Handel wartet auf dich.

7. Positionshandel mit Bitcoin, Ethereum und anderen Kryptowährungen

position trading crypto trader

Beim Positionshandel werden längerfristige Positionen eingegangen, die von Wochen bis zu Monaten oder sogar Jahren dauern können. Positionshändler/innen konzentrieren sich nicht auf kurzfristige Kursbewegungen.

Typische Merkmale des Positionshandels:

  • Haltedauer von Wochen, Monaten oder Jahren
  • Fundamentale Analyse des Kryptomarktes und der Vermögenswerte
  • Geringere Handelsfrequenz und geringeres Risiko im Vergleich zu anderen aktiven Handelsstilen

Positionshändler/innen eröffnen Positionen auf der Grundlage fundamentaler Trends und schließen Positionen auf der Grundlage langfristiger Veränderungen im Markt. Diese Händler halten Positionen so lange offen, wie der Trend anhält.

Die technische Analyse wird immer noch verwendet, aber mit Techniken, die für längere Zeithorizonte geeignet sind. Der Positionshandel erfordert keine ständige Aufmerksamkeit für den Markt. Es erfordert Geduld, Positionen über längere Zeiträume zu halten.

Hier erfährst du alles über den Positionshandel mit Kryptowährungen.

8. Arbitragehandel

crypto arbitrage trading

Bei der Kryptowährungsarbitrage geht es darum, Preisunterschiede zwischen verschiedenen Kryptobörsen auszunutzen, um risikoarme Gewinne zu erzielen.

Arbitrage funktioniert folgendermaßen:

  1. Ein Händler stellt Preisdiskrepanzen für eine Kryptowährung auf verschiedenen Plattformen fest
  2. Er kauft den Vermögenswert an der Börse mit dem niedrigeren Preis
  3. Dann verkauft er ihn sofort an der Börse mit dem höheren Preis
  4. Die Differenz der Preise ist der Gewinn

Die wichtigsten Aspekte des Arbitragehandels:

  • Nahezu risikolose Gewinne durch Ausnutzung von Marktineffizienzen
  • Erfordert Zugang zu mehreren Plattformen und eine sehr schnelle Handelsausführung
  • Die Gewinne sind in der Regel gering und erfordern hohe Volumina für beträchtliche Gewinne

Diese Handelstechnik stützt sich in hohem Maße auf Software und Algorithmen, um Märkte zu scannen und Geschäfte schneller auszuführen, als es ein Mensch könnte. Schnelligkeit ist entscheidend, um von kurzlebigen Arbitragefenstern zu profitieren, bevor sich die Preise anpassen.

Kryptowährungsarbitrage ist sehr wettbewerbsintensiv und die Chancen können schnell verschwinden, wenn mehr Händler/innen mitmachen. Die Strategien erfordern eine ausgefeilte Software sowie Zugang zu ausreichenden Mitteln und Liquidität in den Märkten.

Schau dir diese Arbitrage-Strategien für den Krypto-Handel an.

9. Algorithmischer Handel 

argo crypto trading

Algorithmischer Handel nutzt fortschrittliche Computerprogramme und Algorithmen, um den Kauf und Verkauf von Vermögenswerten zu automatisieren. der “Algo-Handel” schaltet menschliche Emotionen aus und kann schneller auf Gelegenheiten reagieren als jeder Händler.

Die wichtigsten Aspekte des Algo-Handels:

  • Automatisierter Handel auf der Grundlage von in Software programmierten Strategien
  • Kein menschliches Eingreifen erforderlich, um Kauf-/Verkaufsaufträge zu generieren
  • Hunderte oder Tausende von Aufträgen können pro Sekunde ausgeführt werden
  • Kann mehrere Märkte gleichzeitig scannen und auf sie reagieren

Die Algorithmen verwenden technische Indikatoren und mathematische Modelle, um zu entscheiden, wann gehandelt werden soll. Die Strategien können von Scalping und Arbitrage bis hin zu komplexen Algorithmen für maschinelles Lernen reichen.

Die Entwicklung profitabler algorithmischer Handelssysteme erfordert ausgefeilte Programmierkenntnisse und Wissen über die digitalen Währungen. Der Algo-Handel kann äußerst effektiv sein, wenn er gut abgestimmt ist und durch eine ausreichende Infrastruktur unterstützt wird.

10. Hochfrequenzhandel (HFT)

high frequency trading in crypto

Der Hochfrequenzhandel (HFT) ist eine extrem fortschrittliche Form des algorithmischen Handels, die von ultraschnellen automatischen Ausführungen profitiert. HFT-Systeme analysieren die Märkte und führen Aufträge in Millionstelsekunden aus.

Merkmale von HFT-Systemen:

  • Handelsausführung im Mikrosekundenbereich
  • Nutzung von Servern in der Nähe der Börsen für mehr Geschwindigkeit
  • Setzt fortschrittliche Mathematik und Systeme ein
  • Hunderte oder Tausende von Geschäften pro Sekunde
  • Profitiert von kleinen Preisabweichungen

HFT-Setups erfordern modernste Hardware/Software und Verbindungen mit niedriger Latenz zu den Börsen. Geschwindigkeit ist der wichtigste Faktor für profitables HFT, nicht komplexe Handelsstrategien. Selbst der kleinste Vorteil bei der Handelsgeschwindigkeit kann aufgrund des hohen Handelsvolumens zu großen Gewinnen führen.

Die Entwicklung von HFT-Systemen erfordert Fachwissen in Informatik, Mathematik, Statistik und quantitativer Analyse. Kryptowährungsmärkte sind im Vergleich zu traditionellen Märkten gut für HFT-Systeme geeignet.

Du brauchst mehr Details? Hier findest du sie: Hochfrequenter Krypto-Handel.

11. Spot-Handel mit Kryptowährungen

Spot Trading ist eine grundlegende Methode im Kryptowährungshandel. Er beinhaltet die sofortige Abwicklung von Transaktionen und bietet eine unkomplizierte Möglichkeit, Kryptowährungen zu kaufen oder zu verkaufen.

Beim Spot Trading kaufst oder verkaufst du eine Kryptowährung und die Transaktion wird sofort abgewickelt. Stell dir das wie ein Cash-and-Carry-Geschäft vor: Du zahlst und bekommst deine Ware, in diesem Fall digitale Münzen, “auf der Stelle”

Wichtigste Vorteile

  • Einfachheit: Spot Trading ist einfach zu verstehen und auszuführen und eignet sich daher für Händler/innen mit unterschiedlichem Wissensstand.
  • Geringeres Risiko: Im Vergleich zu anderen, komplexeren Handelsstrategien ist der Spothandel oft mit weniger Risiko verbunden, vorausgesetzt, du verstehst die Grundlagen des Marktes.
  • Weit verbreitete Verfügbarkeit: Diese Form des Handels wird an den meisten Kryptowährungsbörsen angeboten.

Spot Trading bietet einen unkomplizierten Einstieg in den Kryptowährungshandel. Er ist leicht zugänglich, in der Regel weniger riskant und eignet sich für eine Vielzahl von Händlern.

Willst du tiefer einsteigen? Dann schau dir diese ausführliche Übersicht über den Spot-Handel an.

12. Marginhandel

margin trading crypto

Beim Margin-Handel werden Gelder oder andere Kryptowährungswerte geliehen, um die Kaufkraft zu erhöhen. Dadurch können Händler größere Positionen eingehen und ihre potenziellen Gewinne erhöhen.

Die wichtigsten Aspekte des Marginhandels mit Kryptowährungen:

  • Leiht sich Geld von einem Broker oder einer Börse, um die Positionsgröße zu erhöhen
  • Kann potenzielle Gewinne vergrößern, erhöht aber auch das Risiko größerer Verluste
  • Auf geliehene Beträge werden in der Regel Zinsen erhoben
  • Hebelverhältnisse reichen von 2x bis zu 100x auf einigen Plattformen

Mit Margin können Händler/innen viel größere Positionen eingehen, ohne so viel Kapital einsetzen zu müssen. Wenn sich der Handel zu Gunsten des Händlers entwickelt, werden die Gewinne aufgrund der größeren Positionsgröße vervielfacht. Allerdings können auch die Verluste größer sein.

Der Margenhandel gilt als risikoreiche Strategie und erfordert ein sorgfältiges Risikomanagement. Es kann zu Liquidationen kommen, wenn die Margin-Salden zu niedrig sind, sodass die Positionen automatisch mit Verlust geschlossen werden müssen. Der Marginhandel ist für erfahrene Händler/innen geeignet.

13. Leerverkäufe

short selling crypto

Bei Leerverkäufen profitierst du, wenn der Preis eines Vermögenswerts fällt. Händler leihen sich einen Vermögenswert, verkaufen ihn sofort und kaufen ihn später zu einem niedrigeren Preis zurück, um den geliehenen Betrag zurückzuzahlen. Die Differenz ist der Gewinn.

Die wichtigsten Merkmale von Leerverkäufen von Kryptowährungen:

  • Profitiert von fallenden Kryptopreisen
  • Sehr riskant, wenn die Preise dramatisch steigen
  • Auf geliehene Vermögenswerte werden in der Regel Zinsen erhoben
  • Erfordert die Fähigkeit, die Kryptowährung zu leihen

Das Leerverkaufen von Kryptowährungen kann bei größeren Marktausverkäufen oder -abstürzen beträchtliche Gewinne bringen. Allerdings können sich die Verluste auch schnell vervielfachen, wenn die Preise plötzlich ansteigen. Disziplin und Risikomanagement sind beim Leerverkauf von Kryptowährungen entscheidend.

Einige Börsen bieten Krypto-Marginhandel an, der Short-Positionen ermöglicht. Es gibt auch dezentrale Börsen, an denen Nutzer/innen Vermögenswerte aus Liquiditätspools leihen und verleihen können, um Coins zu shorten.

14. Futures-Handel

crypto futures trading

Futures-Kontrakte auf Kryptowährungen ermöglichen es Händlern, auf den zukünftigen Preis einer Kryptoanlageklasse wie Bitcoin zu spekulieren. Händler können Long- oder Short-Positionen eingehen und in bar abrechnen, ohne dass sie den Basiswert besitzen müssen.

Die wichtigsten Aspekte des Krypto-Futures-Handels:

  • Verträge zum Kauf/Verkauf von Kryptowährungen zu einem vorher festgelegten Preis an einem zukünftigen Datum
  • Man kann von steigenden oder fallenden Preisen profitieren, ohne den Vermögenswert zu besitzen
  • Aufgrund des Barausgleichs ist es nicht notwendig, Kryptowährungen zu halten/zu lagern
  • Erhältlich an den wichtigsten Börsen mit Margin Trading/Leverage

Futures werden in der Regel zur Absicherung von Kassapositionen in einem Portfolio oder zur Spekulation auf den Preis auf der Grundlage von Fundamental- oder technischen Analysen verwendet. Futures sind ein Derivatprodukt, das ein gehebeltes Engagement in Kryptopreisen ermöglicht.

Erfahre alle Details.

15. Optionshandel

crypto options trading

Ein Kryptowährungsoptionsvertrag gibt dem Inhaber das Recht, aber nicht die Pflicht, den Basiswert zu einem bestimmten Ausübungspreis am Verfallstag zu kaufen oder zu verkaufen. Calls erlauben den Kauf, Puts den Verkauf.

Die wichtigsten Merkmale für den Handel mit Krypto-Optionen:

  • Vertrag über das Recht, einen Vermögenswert zu einem bestimmten Preis am Verfallstag zu kaufen/verkaufen
  • Ermöglicht es, von Kursbewegungen zu profitieren, ohne den Vermögenswert zu besitzen
  • Käufer zahlen im Voraus eine Prämie für den Kauf des Optionskontrakts
  • Kann zur Absicherung von Kassapositionen oder für Preisspekulationen verwendet werden

Optionskäufer zahlen eine Prämie für den Kontrakt. Verkäufer des Kontrakts erhalten die Prämie im Voraus, riskieren aber, dass sie gezwungen sind, den Vermögenswert zu verkaufen/zu kaufen, wenn die Option ausgeübt wird. Optionsstrategien können Risiken begrenzen und gleichzeitig von Krypto-Preisbewegungen profitieren.

Börsen wie Deribit und Bybit bieten den Handel mit Kryptowährungsoptionen an. Optionen sind ein komplexes Derivat, das spezielle Kenntnisse erfordert, um profitabel zu handeln. Sie ermöglichen es erfahrenen Händlern, fortschrittliche Strategien umzusetzen.

16. DeFi Trading ohne Börse

defi trading strategy

Dezentrale Finanzanwendungen (DeFi) bieten Möglichkeiten für den Kryptohandel ohne zentrale Vermittler. DeFi-Plattformen sind auf öffentlichen Blockchains wie Ethereum aufgebaut.

Arten des DeFi-Handels:

  • Dezentralisierte Börsen (DEXs): Sie handeln Kryptowährungen auf Peer-to-Peer-Basis mit automatisierten Liquiditätspools anstelle von Orderbüchern. Uniswap ist ein beliebtes Beispiel.
  • Yield Farming: Verdiene Zinsen und Handelsgebühren, indem du DEX-Pools und Leihprotokolle mit Liquidität versorgst.
  • Liquiditätspools: Die Nutzer stellen den Pools Krypto-Assets zur Verfügung, um den Tausch zwischen den Assets zu erleichtern und Handelsgebühren zu verdienen.
  • Token-Handel: Einige DeFi-Governance-Token wie UNI von Uniswap können aktiv gehandelt werden.

DeFi macht den Handel ohne Zwischenhändler möglich, birgt aber auch Risiken wie die Anfälligkeit von Verträgen. Yield Farming ermöglicht es, durch Kreditvergabe und Market Making Einkommen mit Krypto-Assets zu erzielen.

Erfahre die ganze Geschichte.

Die Wahl der richtigen Krypto-Handelsstrategie

Für den Handel mit Kryptowährungen gibt es kein Patentrezept. Daytrading, Swingtrading, Scalping, Positionshandel, Arbitrage, algorithmischer Handel, Margin-Trading, Leerverkäufe, Futures, Optionen und DeFi-Trading sind nur einige der wichtigsten Strategien.

Hier sind einige wichtige Faktoren, die du beachten solltest:

  • Handelsstil: Aktives, kurzfristiges Handeln oder geduldiges, langfristiges Handeln? Intraday- oder Mehrtageshalter?
  • Risikotoleranz: Hochriskantes Handeln oder risikoärmeres Investieren? Marginhandel oder Kassahandel?
  • Zeitliches Engagement: Vollzeithandel oder Teilzeit? Bedarf an ständiger Marktbeobachtung?
  • Verfügbares Kapital: Mit wie viel kannst du den Handel finanzieren? Das kann die Positionsgröße und die Strategien bestimmen.
  • Anforderungen an die Technologie: Standardplattform oder Low-Latency/High-Speed-Infrastruktur? Programmierkenntnisse?
  • Erfahrungsniveau: Erfahrung mit Charts, Ordertypen, Risikomanagement, Kryptomärkten?

Oft wird eine Kombination von Strategien verwendet. Es ist wichtig, dass du deinen Handelsstil, deine Fähigkeiten, deine Risikotoleranz, deine verfügbare Zeit und dein Kapital mit den Möglichkeiten der sich ständig verändernden Kryptomärkte in Einklang bringst.

In diesem Artikel wurden die wichtigsten Handelstechniken für Kryptowährungen vorgestellt. Der Schlüssel liegt darin, Strategien zu finden, die zu deinem Erfahrungsstand, deinen verfügbaren Ressourcen und deinem Risikomanagement passen. Richtiges Training, Wissen und Risikominderung sind der Schlüssel zum gewinnbringenden Handel auf den spannenden, aber unberechenbaren Kryptowährungsmärkten.

Bevor du loslegst…

Die richtigen Krypto-Handelsstrategien zu finden, ist nur der erste Schritt. Stelle sicher, dass du die richtige Plattform hast, um diese Strategien in die Praxis umzusetzen. Weitere Informationen findest du hier:

Jede dieser Ressourcen bietet weitere Einblicke, die dir dabei helfen, erfolgreich mit Kryptowährungen zu handeln.

Daniel Meyer

Daniel wurde von Ecoinomy speziell für seine hochgradige Expertise in der Analyse von Krypto-Handelsplattformen rekrutiert. Mit einem soliden Hintergrund in der Blockchain-Technologie und einer Erfolgsbilanz im Handel, bietet er präzise, aufschlussreiche Bewertungen. Sein Ansatz kombiniert technisches Wissen mit praktischer Erfahrung und bietet wertvolle, klare Anleitungen für ernsthafte Investoren. Daniels Arbeit ist eine wesentliche Ressource für das Verständnis der Nuancen verschiedener Handelsplattformen und macht ihn zu einer Schlüsselfigur in Ecoinomys Engagement für erstklassige Kryptowährungsausbildung.