Ist Injective Protocol eine gute Investition im Jahr 2024?

Ben Seidel, 5 min Lesen
Zuletzt aktualisiert: 31 Januar, 2024

Injektionsprotokoll Anlegeranalyse

Injective Protocol ist eine relativ neue Blockchain-Plattform im Bereich der Kryptowährungen, die das Ziel hat, das dezentrale Finanzwesen (DeFi) zu revolutionieren.

Im Jahr 2024 fragen sich viele Investoren, ob Injective Protocol eine gute Wahl für ein diversifiziertes Krypto-Portfolio sein könnte. Dieser Artikel gibt einen umfassenden Überblick über Injective Protocol, analysiert das potenzielle Preiswachstum und die Rendite und vergleicht es mit anderen führenden DeFi-Plattformen, um festzustellen, ob es in diesem Jahr und auf lange Sicht eine lohnende Investition sein könnte.

Überblick über Injective Protocol

Injective Protocol wurde 2018 gegründet und der INJ-Token wurde 2020 über ein Initial Exchange Offering (IEO) eingeführt. Das Projekt zielt darauf ab, eine vollständig dezentralisierte Börsen- und Derivatehandelsplattform aufzubauen, die sich auf unbegrenzte DeFi-Märkte, kettenübergreifenden Handel und private Transaktionen konzentriert.

Zu den wichtigsten Merkmalen und Komponenten des Injective Protocol gehören:

  • Dezentrale Börse (DEX) – Die DEX von Injective ermöglicht den dezentralen und nicht-verwahrten Handel von Vermögenswerten über mehrere Blockchains hinweg. Der Handel erfolgt direkt zwischen den Wallets der Nutzer über Smart Contracts.
  • Cross-Chain-Handel – Injective nutzt die Injective Chain zusammen mit dem Cosmos SDK, um schnelle und kostengünstige Cross-Chain-Transaktionen zu ermöglichen. Dadurch können Vermögenswerte von verschiedenen Blockchains wie Ethereum, Binance Smart Chain und Solana auf der DEX von Injective gehandelt werden.
  • Handel mit Derivaten und synthetischen Vermögenswerten – Injective ermöglicht den dezentralen Handel mit Derivaten und synthetischen Vermögenswerten, um praktisch unbegrenzte DeFi-Märkte zu schaffen. Händler können mit Aktien, Rohstoffen, Indizes und mehr long, short und gehebelt handeln.
  • Datenschutzfunktionen – Injective implementiert Datenschutzfunktionen wie versteckte Aufträge und vertrauliche Transaktionen, um anonymen Handel zu ermöglichen. Das bringt Privatsphäre in den DeFi-Handel.
  • Einzigartiges Orakelsystem – Injective nutzt ein dezentrales Orakelnetzwerk namens Peggy, um manipulationssichere Preisfeeds über Netzwerke hinweg zu ermöglichen, die einen präzisen Derivate- und Handel ermöglichen.
  • Governance durch INJ – Inhaber/innen von INJ-Token können sich an der Governance des Protokolls beteiligen, indem sie über Upgrades, Parameter, die Verwendung von Mitteln und andere Entscheidungen abstimmen.

Injective zielt darauf ab, diese Funktionen zu kombinieren, um Kapitalmärkte vollständig dezentralisiert, genehmigungsfrei und ohne Beschränkungen durch zentralisierte Intermediäre zu gestalten. Dadurch werden die Möglichkeiten für Handel, Risikomanagement und Finanzdienstleistungen in DeFi erweitert.

Native Token des Injective-Protokolls – INJ

Der INJ-Token ist der native Utility- und Governance-Token des Injective Protocol-Ökosystems. Er hat die folgenden Hauptfunktionen:

  • Bezahlung von Handelsgebühren auf der DEX
  • Er dient als Sicherheit für den Handel mit synthetischen Vermögenswerten
  • Ermöglicht es den Inhabern, an der Verwaltung des Protokolls teilzunehmen
  • Ermöglicht den Zugang zu erweiterten Funktionen des Protokolls

INJ arbeitet mit einem deflationären Token-Modell. Der Gesamtvorrat betrug anfangs 100.000.000 INJ, aber der zirkulierende Vorrat ist niedriger, weil Token verbrannt werden. Im Januar 2024 liegt der zirkulierende Bestand an INJ bei etwa 65.000.000.

INJ ist ein ERC-20-Token, der ursprünglich auf Ethereum entwickelt wurde, aber auch auf anderen Blockchains wie Binance Smart Chain über Bridges eingeführt wurde. Er wird an großen zentralen und dezentralen Börsen wie Binance, Coinbase, Kucoin und Uniswap gehandelt.

Nachdem wir uns nun mit den wichtigsten Details des Injective Protocol beschäftigt haben, werden wir als Nächstes sein Renditepotenzial als Investition analysieren.

Injective Protocol 2024 Preisvorhersage und Rendite

Der INJ-Token von Injective Protocol hat seit seiner Einführung im Jahr 2020 ein deutliches Wachstum verzeichnet. Hier ist ein Blick auf die Preisentwicklung von INJ:

Datum INJ-Preis
IEO Preis im Jahr 2020 $0.20
All-Time-High im Jahr 2021 $23.34
Januar 2023 $1.30
Januar 2024 (aktuell) $38

Auf dem Weg ins Jahr 2024 könnten eine Reihe von Faktoren die künftige Kursentwicklung und Rendite von INJ beeinflussen:

Bullish-Faktoren für INJ

  • Die zunehmende Akzeptanz der dezentralen Börsen- und Handelsplattformen von Injective führt zu mehr Protokollaktivitäten und Gebühren, die in INJ gezahlt werden
  • Ausweitung auf weitere Blockchain-Netzwerke und Assets, was die Zugänglichkeit und Liquidität verbessert
  • Neue Börsennotierungen machen INJ für Investoren interessanter
  • Fortschritte in der Injective-Roadmap wie die Optimierung von Derivaten, mobile Apps und Verbesserungen beim Datenschutz
  • Allgemeiner Krypto-Bullenmarkt treibt DeFi-Token nach oben

Baisse-Faktoren für INJ

  • Rückgänge auf den Kryptomärkten insgesamt, die die Bewertungen von Injective nach unten ziehen
  • Konkurrenten, die bessere Plattformen einführen oder mehr Akzeptanz finden
  • Regulatorische Bedenken bezüglich dezentraler Finanzen, die die Wahrnehmung von Injective beeinflussen
  • Das Scheitern einer weit verbreiteten Nutzung und Akzeptanz im Mainstream
  • Größere Hacks, Exploits oder Fehler in den Plattformen von Injective, die das Vertrauen schwächen

In Anbetracht dieser Faktoren hier einige potenzielle INJ-Preisprognosen für das Jahr 2024:

  • Konservative Vorhersage: $45 – $60
  • Moderate Vor hersage: $60 – $90
  • Bullische Vor hersage: $100

Bei den aktuellen Kursen um $11 könnte Injective Protocol im Jahr 2024 eine hohe Rendite bieten, wenn es wieder an Fahrt gewinnt und neue Höchststände erreicht. Selbst bei einer konservativen Prognose würde ein Anstieg auf 20 $ einen Aufwärtstrend von 80 % gegenüber dem aktuellen Niveau bedeuten.

Für langfristige Investoren hat INJ in den kommenden Jahren ein viel größeres Wachstumspotenzial, wenn es sich als führende DeFi-Börse und Derivateplattform etablieren kann. Wichtige Meilensteine wie die Erweiterung der Cross-Chain, Datenschutzfunktionen, mobile Apps und eine klare Regulierung könnten als wichtige Katalysatoren dienen.

Wie Injective Protocol im Vergleich zu anderen DeFi-Plattformen abschneidet

Für eine Investition ist es wichtig, Injective Protocol mit der Konkurrenz anderer führender DeFi-Plattformen zu vergleichen. Hier ist ein Überblick darüber, wie Injective im Vergleich zu einigen seiner wichtigsten Konkurrenten abschneidet:

Plattform Native Token Hauptmerkmale 2024 Potenzial
Injective Protokoll INJ DEX, Cross-Chain, Derivate, Privatsphäre Starkes Wachstum bei zunehmender Akzeptanz
Uniswap UNI Top dezentralisierte Börse Dominante Position, aber regulatorische Risiken
PancakeSwap CAKE Führende DEX auf der Binance Smart Chain Niedrigere Gebühren, aber immer noch zentralisiert auf BSC
Curve CRV Beliebt für den Stablecoin-Handel Stetige Verbreitung, aber nicht revolutionär
DyDx DYDX Dezentrale Derivatebörse Direkter Konkurrent von Injective

Dieser Vergleich zeigt, dass Injective zwar über ein großes Potenzial verfügt, einige Konkurrenten wie Uniswap und PancakeSwap jedoch einen Vorsprung beim DEX-Marktanteil haben. Injective bietet jedoch fortschrittlichere Handelsfunktionen, die ihm langfristig zu einer führenden Position auf den DeFi-Derivate- und Cross-Chain-Märkten verhelfen könnten.

Die nächsten Jahre werden für Injective entscheidend sein, um die Akzeptanz zu steigern und sich gegenüber den Konkurrenten in diesem Bereich zu behaupten. Bei guter Umsetzung und fortgesetzter Blockchain-Innovation könnte Injective zu einem der Top 10 DeFi-Protokolle aufsteigen.

Fazit: INJ bietet ein großes langfristiges Potenzial, birgt aber auch Risiken

Zusammenfassend lässt sich sagen, dass das Injective-Protokoll im Jahr 2024 eine interessante Investitionsmöglichkeit für Investoren darstellt, die sich an innovativen DeFi-Plattformen mit Wachstumspotenzial beteiligen wollen. Als Vorreiter im kettenübergreifenden dezentralen Handel und bei Derivaten will Injective neue Möglichkeiten im dezentralen Finanzwesen erschließen.

Basierend auf optimistischen Prognosen könnte INJ bis 2024 das Doppelte oder mehr erreichen, wenn das Protokoll expandiert und reift. Allerdings birgt INJ immer noch Abwärtsrisiken durch Wettbewerb, Regulierung und die Herausforderungen der Blockchain-Einführung. Außerdem neigt er wie die meisten Kryptowährungen zur Volatilität.

Für Anleger, die sich mit den Risiken aufstrebender Krypto-Projekte anfreunden können, ist INJ als Teil eines diversifizierten Portfolios mit Schwerpunkt auf dezentralem Finanzwesen eine Überlegung wert. Das langfristige Wachstum von Injective über das Jahr 2024 hinaus könnte noch größer sein, wenn es dem Unternehmen gelingt, sich als führende DeFi-Handelsplattform zu etablieren. Konservative Anleger sollten jedoch zunächst die weitere Verbreitung abwarten, bevor sie sich engagieren.

Wie bei jeder Investition in Kryptowährungen solltest du nur so viel investieren, wie du dir leisten kannst zu verlieren, und dich auf eine hohe Volatilität einstellen. Injective Protocol zeigt jedoch vielversprechende Anzeichen dafür, dass es einige wichtige Punkte in den DeFi-Märkten miteinander verbindet, was es zu einem der interessantesten Blockchain-Projekte machen könnte, das man im nächsten Jahr und darüber hinaus genau beobachten sollte.

Bevor du gehst…

Erforsche weitere Investitionsanalysen in 2024 über:

Ben Seidel

Ben ist der leitende Autor und Redakteur für die deutschen Seiten von Ecoinomy, die sich auf Kryptowährungen und Blockchain-Technologie spezialisiert haben. Ben kombiniert akademische Einblicke mit praktischer Erfahrung in Krypto-Investitionen und -Handel. Bei Ecoinomy ist Ben maßgeblich an der Entwicklung von Inhalten beteiligt, die Bitcoin-Grundlagen, Handelsstrategien und Marktprognosen abdecken. Über das Schreiben hinaus trägt Ben zu Ecoinomys Strategie bei, die führende Krypto-Inhaltsplattform in Europa zu werden. Er ist auch ein regelmäßiger Redner auf verschiedenen Kryptowährungskonferenzen, wo er sein Fachwissen auf leicht verständliche und ansprechende Weise weitergibt.